Im April 2014 machte sich das Team Meander, unterstütz von unserem guten Freunde Elmar (www.elre.ch) und Toni, auf nach Bornholm, um erneut dem Ostsee-Silber nachzustellen. Auf Bornholm sollen die Meerforellen besonders gross sein, so sagt man. Wir hatten eine supergute Zeit und Simon fing sogar ein Meerforelle-Monster.

Bornholm ist der Traum zum Fliegenfischen, zu Waaten aber der Horror! Plötzlich öffnen sich Löcher im Boden und selbst Profis versenken sich hier. Der Fischbestand ist, wie fast überal an den dänischen Küsten, sensationell und obendrein von besonders grossem Wuchs. Mit etwas Glück und viel Ausdauer muss der Tripp einfach ein Erfolg werden. Leider hatten wir die ganze Woche starken Ostwind und unsere Fischerei beschränkte sich mehrheitlich auf „Plan B“ – dem fischbaren Platz Stampen.

Trotzdem konnten wir ansehnlich viele Fische und auch wahre Prachtskerle landen. Es war super!

Bildergalerie zu diesem Abenteuer